mein frankfurt

mein frankfurt

hier ist das leben verwegen
zwischen dom und stegen
ihre tore werden nicht verschlossen
und die tage werden begossen
mit einem glas zum spaß
und es wird geplaudert über dies und das
einer erschaudert denn er hört fremde stimmen
und fühlt sich wie von sinnen
und ist doch ganz bei trost
und ist total erbost
das er nicht versteht wie es klappt in der stadt
die alles hat die sich satt sieht an den völkern und den farben
an den wunden und den narben
hier wird keine nacht sein, hier ist noch licht
irgendwo am main leuchtet ein gesicht

das ist mein frankfurt mein frankfurt am main
keine andere kann es sein
nicht zusammen nicht allein
die stadt ist die große und doch ganz klein
sie ist mein frankfurt mein frankfurt am main

hier hat keiner zeit
hier ist keiner bereit
seinen platz zu räumen
von anderen städten zu träumen
hier geht alles schnell
und schnell ist alles vergessen
das gute essen, das fest am ufer
in der wüsten stadt der rufer
so geht alles seinen gang mit einem hang
zum drüber wegsehen zum leichten verstehen
jenseits der prinzipienreiterei
das ist uns völlig schnuppe einerlei
hier wohnt eine bunte truppe hartgesotten und frei
römer franzosen und preußen machen keinen stich
frankfurter interessieren sich nur für sich

mitten im land ist meine stadt
die skyline von bergen und flüssen und weite gerahmt
die lässt dich gehen und macht dich nicht platt
das ist korrekt und in ordnung und von niemand geplant
das ist frankfurt

das ist mein frankfurt mein frankfurt am main
keine andere kann es sein
nicht zusammen nicht allein
die stadt ist die große und doch ganz klein
sie ist mein frankfurt mein frankfurt am main
das ist mein frankfurt mein frankfurt am main
keine andere kann es sein
nicht zusammen nicht allein
die stadt ist die große und doch ganz klein
sie ist mein frankfurt mein frankfurt am main


1200 Jahre

eintausend zwei hundert jahre
erst karl dann ludwig barbarossa wird gekrönt
die menschen haben unter den königen gestöhnt
reformation und hugenotten
wer hier bleibt der ist hartgesotten
goethe und rothschild
sahen die stadt mal zahm und dann wild

fast 12 hundert jahre bis du warst, die du bist
nach 50 generationen ist die friedensfahne gehisst
von der kaiserkrönung bis zur freien republik
für jeden ist so eine stadt ein sieg
wenn alle hinsehen und niemand sich drückt
dann ist das wagnis der freiheit geglückt

eintausendzweihundert jahre
1849 bricht die freiheit sich bahn
die endet in kaiserlichem wahn
die synagoge brennt dann nieder
tausend in theresienstadt sehen wir nie wieder
euro und skyline ein neues gesicht
fremde geben uns ein licht

fast 12 hundert jahre bis du warst die du bist
nach 50 generationen ist die friedensfahne gehisst
von der kaiserkrönung bis zur freien republik
für jeden ist so eine stadt ein sieg
wenn alle hinsehen und niemand sich drückt
dann ist das wagnis der freiheit geglückt

fast 12 hundert jahre bis du warst die du bist
nach 50 generationen ist die friedensfahne gehisst
von der kaiserkrönung bis zur freien republik
für jeden ist so eine stadt ein sieg
wenn alle hinsehen und niemand sich drückt
dann ist das wagnis der freiheit geglückt

copyright andreas horchler frankfurt dialog company 2007

bergauf bergab

wenn du glaubst das es nur noch bergab geht
wenn oben auf dem messeturm steht
ihr könnt uns vertrauen
ihr könnt auf uns bauen
wenn du nicht glauben kannst was da geschrieben steht
wenn der wind alle buchstaben verweht.
dann

nimm eine auszeit
mach dich bereit
auf eine reise nach innen
mit all deinen sinnen
bis dein leben hell vor dir strahlt
dann sind deine schulden bezahlt

wenn die eintracht 0-5 spielt und auswärts nichts läuft
wenn sich niederlage auf unentschieden häuft
wenn der dax in die knie geht , wenn der rossmarkt sich leert
wenn sich einer nach dem andern nur noch beschwert
wenn keiner dem anderen mehr glaubt
wenn die freiheit im römer verstaubt
dann

nimm eine auszeit
mach dich bereit
auf eine reise nach innen
mit all deinen sinnen
bis dein leben hell vor dir strahlt
dann hast du dein eigenes bild gemalt

wenn jahre nicht reichen, endlich klar im kopf zu sein
interessiert sich für dich am ende kein schwein
wenn im rad und im wagner kein platz mehr ist
wenn du einen tresen zum festhalten nur noch vermisst
wenn du dich nass wie ein hund unter den regen duckst
wenn du am wasserhäuschen stehst und einen kurzen schluckst
dann

nimm eine auszeit
mach dich bereit
auf eine reise nach innen
mit allen sinnen
bis dein leben hell vor dir strahlt
dann hast du dein eigenes bild gemalt

copyright andreas horchler frankfurt dialog company 2007

clue

ich gehe weg aus dem dreck in mein versteck wo mich keiner sieht keiner runterzieht
ich habe hundert mal gesagt was mich plagt mich verzagt was mich killt meinen hunger nicht stillt
das land ist so lau gesichter bärte sätze grau der kollektive magen flau die seele im stau das klima ist rau
berlin nur ein scherz? Ist da ein stein oder ein herz ein lachen ein schmerz ein dauerterz?
I don´t have a clue
if it´s false or it´s true
if it´s black or it´s white
if it´s day or night
and how about you
are you glad or blue
are you ready to fight
slipping out of the light

augen wie eine feuerflamme fragen mich woher ich stamme in welches fleisch ich mein schwert ramme wen ich verdamme wen ich verbanne
auf dem haupt sind viele jronen hier könnte ich wohnen mich endlich belohnen in sicherheit thronen mich selbst verschonen.
aber ich bin hier trinke lauwarmes bier drehe mich wie ein tier in kreisen voller gier rase in mir
wir braten im flammenmeer der grube voller teer ein gefallenes heer der brotlosen weichen eier der dürren geier

I don´t have a clue
if it´s false or it´s true
if it´s black or it´s white
if it´s day or night
and how about you
are you glad or blue
are you ready to fight
slipping out of the light

ich mache mich auf den weg raus auf den steg da endet der weg da scheiden sich wasser und land da ist der schnitt der rand
geht es weiter oder zu ende ich nehme es in die hände löse die verbände bin nicht mehr gebunden schwimme meine runden
bis ich etwas gefunden habe bis ich sage hier wäre es schade wieder wegzugehen nicht stillzustehen geplant oder versehen das muss keiner verstehen an den seen bleibe ich stehen bis hass und schmerz und frust vergehen

I don´t have a clue
if it´s false or it´s true
if it´s black or it´s white
if it´s day or night
and how about you
are you glad or blue
are you ready to fight
slipping out of the light

In hamburg oder münchen würden sie mich lynchen aus köln und berlin müsste ich fliehen für mich muss es frankfurt sein frankfurt am main überschaubar und klein bankfurt krankfurt skyline
kann es mich befreien? kann es mir verzeihen das ich nicht mitmache das ich sie auslache wenn sie das geld anbeten oben buckeln unten treten die hirne zum kneten

ich gehe weg von hier zähle bis vier dann bin ich weg oder bei dir
singe ein neues lied erobere ein neues gebiet
berlin ist ein scherz sie leiden einen neuen schmerz beugen sich unter dem terz sind eine leichte beute der ganzen meute
jetzt ist schluss mit dem stuss dem schmierigen ruß ein letzter gruß ein letzter kuss
und tschüss wir sind weg interessiert uns einen dreck und wir sagen kess was ihr uns könnt

I don´t have a clue
if it´s false or it´s true
if it´s black or it´s white
if it´s day or night
and how about you
are you glad or blue
are you ready to fight
slipping out of the light

feuerflammen sind die augen die dich bedrängen auslaugen dich aussaugen dich belangen, dich einfangen
viele kronen auf dem haupt und wer nicht glaubt wird des schlafs beraubt wird ausgelaugt und ausgesaugt
aber Ich gehe weg verlasse den dreck geh in mein versteck wo mich keiner sieht keiner runterzieht
ich hab hundert mal gesagt was mich plagt was mich verzagt was mich killt was meinen hunger nicht stillt

I don´t have a clue
if it´s false or it´s true
if it´s black or it´s white
if it´s day or night
and how about you
are you glad or blue
are you ready to fight
slipping out of the light

in hamburg oder münchen würden sie mich lynchen aus köln und berlin müsste ich fliehen für mich muss es frankfurt sein frankfurt am main überschaubar und klein bankfurt krankfurt skyline
kann es mich befreien? kann es mir verzeihen das ich nicht mitmache das ich sie auslache wenn sie das geld anbeten oben buckeln unten treten völlig ungebeten

copyright andreas horchler frankfurt dialog company 2007


du hast was

an manchen tagen ist es lau
die magengegend nur noch flau
es will sich nichts bewegen
gedanken hörn nicht auf zu schweben
die welt hat sich verschworen
der kopf fühlt sich an wie geschoren
dann weiß ich nur noch eins
die leichtigkeit des seins

frankfurt du hast was
ich weiß auch schon was
du bist mein gewissen
und alle sollen´s wissen
verdirbst keinem den spaß
hast kraft im übermaß
du hast mich betört
du hast mich gehört.

die oma in der u-bahn schreit
alle andern machen sich nur breit
die mittagspause rennt vorbei
der chef macht seinen ärger frei
die latte wartet im café
der schädel tut entsetzlich weh
dann weiß ich nur noch eins
die leichtigkeit des seins

frankfurt das hat was
ich weiß auch schon was
du bist mein gewissen
und alle sollen´s wissen
verdirbst keinem den spaß
hast kraft im übermaß
du hast mich betört
du hast mich gehört

copyright silke natschke frankfurt dialog company 2007

funky frankfurt

er ist weg du bist da
alles klar alles klar alles klar
du nimmst mir die butter vom brot
die nacht bringt mich zurück ins lot
da kann man sich nur bedanken
bei

funky funky frankfurt
groovy von geburt
straßen voller rhythmus
beats in der bahn und im bus
es gilt der eine satz
funky frankfurt ist mein platz

du bist da und er ist weg
spielt vielleicht nur versteck
im ig farben haus
zwängt sich durch menschenstaus
egal das ist

funky funky frankfurt
groovy von geburt
strassen voll rhythmus
beats in der bahn und im bus
es gilt der eine satz
funky frankfurt ist mein platz

er ist weg und ich bin hier
Im jazil erst mal ein bier
und dann mal sehen
die nacht verstehen
die sich für nichts zu peinlich ist
das ist

funky funky frankfurt
groovy von geburt
strassen voller rhythmus
beats in der bahn und im bus
es gilt der eine satz
funky frankfurt ist mein platz

weg oder da, hier oder dort
es gibt nur einen guten ort

das ist

funky frankfurt
groovy von geburt
funky frankfurt
groovy von geburt
funky frankfurt

copyright andreas horchler/ silke natschke frankfurt dialog company 2007

gleich unter deinem auge

in fechenheim geht die sonne auf in sindlingen wieder unter
dazwischen ein tag frankfurt einmal langsam einmal bunter
stress bis zum mittag ein kaffee auf der freßgass
dann wieder tempo und hektik da werden die anderen blass
ein tag voll liebe und hass und tod und geburt
mit werner und aische und jack und paula das ist frankfurt
In dem ich nur sein kann wegen dir denn....

gleich unter deinem auge ist der kleine ort
den ich immer wieder küsse ganz genau dort
wo du seidenweich bist und frisch wie ein tropfen regen
ich kühle meine lippen das ist mein segen
das du da bist
das du hier bist
das du mit mir bist

im nordend im größenwahn haben wir uns zum ersten mal wirklich gesehen
und merkten ganz ohne ansage wir können uns verstehen
können ein bild davon malen wie es sein kann wie es sein wird
ein deutlicher weg auf dem sich keiner von uns verirrt
und als wir in die stadt fuhren an den türmen und den villen und den palmen vorbei
hörte uns auf der straße keiner rufen ich bin frei
was ich nur mit dir rufen kann denn

gleich unter deinem auge ist der kleine ort
den ich immer wieder küsse ganz genau dort
wo du seidenweich bist und frisch wie ein tropfen regen
ich kühle meine lippen das ist mein segen
das du da bist
das du hier bist
das du mit mir bist
die freiheit bleibt die gefangenschaft lassen wir hinter uns liegen
zwischen sossenheim und stadtwald heben wir ab und können fliegen
wir sind seitdem nur selten in bockenheim oder sachsenhausen gelandet
sind hier und da in einer sackgasse in zeilsheim gestrandet
aber das ist egal und völlig einerlei
weil wir immer wissen wir sind zwei

gleich unter deinem auge ist der kleine ort
den ich immer wieder küsse ganz genau dort
wo du seidenweich bist und frisch wie ein tropfen regen
ich kühle meine lippen das ist mein segen
das du da bist
das du hier bist
mit mir bist

copyright andreas horchler frankfurt dialog company 2007

runter zum main

jetzt gehe ich runter zum main
und lasse einfach mal alles andere sein
setzte mich am ufer auf einen stein
spiele zum schein ich wäre im reinen mit dem dasein
hätte weder ängste wut noch sorgen
als könnte alles warten bis morgen
mache ein pokerface hinter der sonnenbrille
atme einen klitzekleinen moment der stille
finde zwischen nizza und schöner aussicht ganz zu mir
bin ein paar sekunden ohne hast und gier

verweile doch, du bist so schön
jwg hat das so gesehen
wenn sich licht in den wellen spiegelt
keiner ein schicksal besiegelt
auf das wort der freunde zählt
und dann zwischen jetzt und gleich wählt

jetzt gehen wir runter zum main
und lassen einfach mal alles andere sein,
machen uns auf gar nix mehr einen reim
suchen einen kleinen flachen stein
der sieben mal übers wasser springt
bevor er kurz vor sachsenhausen versinkt
wo am museumsufer eine alte ihre runde dreht
und auf einen schlag die ganze welt versteht
weil sie nicht mehr fragt, wohin sie geht
wohin der wind sie in den letzten tagen weht
nachdem ihre rede immer ja und amen war
sagt sie endlich nein und fühlt sich wunderbar

verweile doch, du bist so schön
jwg hat das so gesehen
wenn sich licht in den wellen spiegelt
keiner ein schicksal besiegelt
auf das wort der freunde zählt
und dann zwischen jetzt und gleich wählt

ein moment vom maintower bis zur b-ebene runter
kann eine ewigkeit sein, ein augenzwinkern
in frankfurt geht es drüber und drunter
zwischen stahlbeton und alten klinkern
hat sich ein völkchen herauskristallisiert
das tanzt und tobt und am main entlang spaziert

verweile doch, du bist so schön
jwg hat das so gesehen
wenn sich licht in den wellen spiegelt
keiner ein schicksal besiegelt
auf das wort der freunde zählt
und dann zwischen jetzt und gleich wählt

copyright andreas horchler frankfurt dialog company 2007

träume

ich habe keinen mut mehr was zu sagen ich nehme den hut
ich wollte die brut noch mal fragen die brodelt im eigenen sud
die nur noch fragt wer wie viel hat wer den anderen überragt
die nicht einfach sagt
was sinnlos ist wer noch etwas vermisst
ein zeichen oder ein wogen
siehst du noch den regenbogen

In meinen kühnen träumen
von kindern alten straßen oder bäumen
ist meine stadt gewinner
ein platz für bestimmer
der nur frankfurt heißen kann
der dich zieht in seinen bann

ein gläsernes meer mit feuer vermengt
ich bedauerte sehr wie die hitze dort sengt
den geschmack von freiheit vergessen
genießen sie nur aufgewärmtes essen
zwischen schirn und alter brücke
hat keiner mut zur lücke
spielt keiner das as aus
kommen alle nur mit luschen raus
sie kommen nicht vom fleck
kommen nicht mehr von dort weg

in meinen kühnen träumen
von kindern alten straßen oder bäumen
ist meine stadt gewinner
ein platz für bestimmer
die nur frankfurt heißen kann
die dich zieht in ihren bann

copyright andreas horchler/silke natschke frankfurt dialog company 2006




gemeinsame sachen

 
um sieben die friedberger runter in die stadt
du ahnst nicht was der tag für dich hat
warte und konstabler rauschen vorbei
am dom ein verschwommener häuserbrei
aus dem u - bahn- schlund quellen aufziehpuppen vor
jeder steht ein einsamer tag bevor.

rückt zusammen, redet ein wort
sucht euch einen einzigen ort
zum atmen und zum lachen
für gemeinsame sachen

ich hab gerufen und geflüstert keiner hat mich gehört
die stadt liegt euch zu füßen ihr habt sie zerstört
jeder ist jetzt einzeln, unendlich ist die zahl
das war eure wahl und ich sage es noch ein letztes mal

rückt zusammen, redet ein wort
sucht euch einen einzigen ort
zum atmen und zum lachen
für gemeinsame sachen

um 11 bist du ins vormittags- loch gefallen
hörst wie die stimmen vom römer nachhallen
wartest, bis einer das wort an dich richtet
bis sich für und wider verdichtet

rückt zusammen, redet ein wort
sucht euch einen einzigen ort
zum atmen und zum lachen
für gemeinsame sachen
rückt zusammen, redet ein wort
sucht euch einen einzigen ort
zum atmen und zum lachen
für gemeinsame sachen

nachts liegst du wach, wartest auf den traum
der lärm aus dem nordend erfüllt den raum
an der stalburg pöbelt einer für sich allein
sucht eine kneipe für den letzten apfelwein
soll das schon alles gewesen sein
das ist doch nicht wahr, du bist allein....

rückt zusammen, redet ein wort
sucht euch einen einzigen ort
zum atmen und zum lachen
für gemeinsame sachen

ruft oder flüstert
gemeinsame sachen
atmet und lacht
gemeinsame sachen
ruft oder schreit gemeinsame sachen
rückt zusammen, redet ein wort
sucht euch einen einzigen ort
zum atmen und zum lachen
für gemeinsame sachen

copyright silke natschke 2007


komm nach frankfurt

komm nach frankfurt hörte ich dich sagen
selbst wenn zweifel an dir nagen
drogenhochburg sündenloch
und was sonst alles noch
nichts als abscheu und neid
sei für ein anderes bild bereit

hammerhart und buttterweich
bettelarm oder steinreich
in frankfurt kommt das alles vor
die stadt ist das tor
in eine andere welt
die dem einen gefällt
dem anderen eher nicht
die stadt hat ihr gesicht

komm nach frankfurt hast du gesagt
als hätte ich je danach gefragt
als wäre ich unzufrieden wo ich war
als wäre mir mein weg nicht klar
aber du hast recht behalten
erst hier konnte ich mich entfalten

komm nach frankfurt war deine devise
dort leben junge alte nette fiese
leute aus aller welt
denen es hier gefällt
erst mal hier angekommen
ist ihnen die angst wie genommen

hammerhart und buttterweich
bettelarm oder steinreich
in frankfurt kommt das alles vor
die stadt ist das tor
in eine andere welt
die dem einen gefällt
dem anderen eher nicht
die stadt hat ihr gesicht

komm nach frankfurt war dein schrei
hier wirst du wieder frei
alles lässt sich machen
leben leiden weinen lachen
und alle anderen sachen
schlafen und wachen
die stadt lässt es krachen

zieh dein jackett jetzt aus
wir gehen dann mal nach haus


hammerhart und buttterweich
bettelarm oder steinreich
in frankfurt kommt das alles vor
die stadt ist das tor
in eine andere welt
die dem einen gefällt
dem anderen eher nicht
die stadt hat ihr gesicht .


hammerhart und buttterweich
bettelarm oder steinreich
in frankfurt kommt das alles vor
die stadt ist das tor
in eine andere welt
die dem einen gefällt
dem anderen eher nicht
die stadt hat ihr gesicht

copyright andreas horchler/silke natschke frankfurt dialog company 2007

wo gehen wir hin

jeder hat seine leichen im keller
das rad dreht sich immer schneller
für einen wird’s dunkler für den anderen heller
dort wird es finster hier immer greller
die einen versager die anderen zechpreller
wo gehen wir bloß hin wo soll das enden
wohin gehen wir bloß ohne alle zu blenden
was wollen wir verwerfen was verwenden

der schmutz von sachsenhausen ist zum aufbrausen
der dreck in niedererlenbach eine schmach
der unrat aus eschersheim interessiert kein schwein
die kloake in sindlingen da kann man keinen hinzwingen
das wasser von oberrad ist ziemlich fad
in den essensresten von sossenheim gedeiht mehr als ein keim
das tier das aus dem abgrund aufsteigt das aufschreit den weg zeigt
wird den dreck bekämpfen finden und überwinden

Jeder hat seine Nische gesucht
Hat die meisten Menschen verflucht
Jeder glaubt er hätte sein Glücksticket gebucht
Einer bleibt auf der Strecke einer ist betucht
Ist fett und satt aber hat er das gesucht?
Wo gehen wir bloß hin nur immer weiter?
Wohin gehen wir bloß wer ist hier das Pferd und wer ist der Reiter
Bleiben wir so blöd oder werden wir gescheiter?

Der Krach in Niedereschbach macht mich schwach
Der Sound vom Dornbusch ist der totale Pfusch
Der Klang in Griesheim ist eine Pein
Das Getöse der Nordweststadt macht dich matt
Beim Wimmern von Höchst hast du schon den Tag verdöst
Die Stimmen aus Rödelheim halten ihre Repezte geheim
das Tier das aus dem Abgrund aufsteigt das aufschreit den Weg zeigt
wird den Lärm bekämpfen finden und überwinden

Und die Stadt bedarf keiner Sonne keines Mondes keines Sterns
Und die Stadt ist Opfer des Drecks des Gestanks des Lärms
und die Stadt ist schachmatt und was sie hat ist Verrat
sie braucht eine Kur für ihre emotionale Struktur ihre Tour ist Egoismus pur total stur bleibt sie bei dieser Richtschnur

Jeder hofft auf das gute Leben
Liegt meistens völlig daneben
Geistert durch die Stadt durch die Läden
Wartet auf das Schicksal das innere Beben
Hat die Gelegenheit vertan die Möglichkeit vergeben
Wo gehen wir bloß hin ist jeder Weg eine Sackgasse?
Wohin gehen wir bloß die unbekannte Masse
Keinen blassen Schimmer ich passe

Der Gestank von Goldstein steigt auf vom Main
Die Abgase von Nord und West und Ostend sind es die jeder erkennt
Der Mist aus Niederrad zieht durch jede Naht
Die Ausdünstungen von Praunheim sind wie zäher Knochenleim
Der Mief von Niederursel und Eckenheim schickt dich wieder heim
Der Modergeruch der Innenstadt nimmt jedem was er noch hat.
das Tier das aus dem Abgrund aufsteigt das aufschreit den Weg zeigt
wird den Gestank bekämpfen finden und überwinden

Und die Stadt bedarf keiner Sonne keines Mondes keines Sterns
Und die Stadt ist Opfer des Drecks des Gestanks des Lärms
und die Stadt ist schachmatt und was sie hat ist Verrat
sie braucht eine Kur für ihre emotionale Struktur ihre Tour ist Egoismus pur total Stur bleibt sie bei dieser Richtschnur

Copyright Andreas Horchler Frankfurt Dialog Company 2007

Lass es laufen

Lass dich treiben lass dich gehen
Dann kannst du die Welt verstehen
Guck dich um mach dir Gedanken
Die sich um alles mögliche ranken
Um dich und mich und sie und ihn
Um alle die durch Frankfurt ziehen
Die sich nach einem Sinn fragen
Die schwer an ihren Lasten tragen.
Die ständig Angst haben zu versagen.

Lass es einfach laufen
Geh dir was nettes kaufen
(Du weißt ja)
Pfützen trocknen wie Tränen
ein Leben lang zu gähnen
das kann nicht dein Wunsch sein
besser du gehst mitten rein
lass die Sonne auf den Türmen blitzen
lass die Schatten einen Umriss schnitzen
von lachenden und weinenden Augen
die an das Gute glauben

Geh einen Schritt weiter
Sei der Blitzableiter
Für die Irren auf der Zeil
Die nichts sind außer Schnäppchengeil
Wie du und ich und sie und er
Wir alle wollen immer mehr
Bis wir aus allen Nähten platzen
Bis wir das Leben verpatzen

Lass es einfach laufen
Geh dir was nettes kaufen
(Du weißt ja)
Pfützen trocknen wie Tränen
ein Leben lang zu gähnen
das kann nicht dein Wunsch sein
besser du gehst mitten rein
lass die Sonne auf den Türmen blitzen
lass die Schatten einen Umriss schnitzen
von lachenden und weinenden Augen
die an das Gute glauben

Setz Deine Prioritäten
Und Solltest Du Dich verspäten
Wird kein Hahn danach krähen
Wird keiner Zwietracht säen
Jeder Schritt führt näher ans Ziel
Wenig ist manchmal viel
Wenn das Nichts sich breit macht
Wenn der Teufel aus dem Gulli lacht
Sag das erste und das Letzte, das A und das O,

Lass sie einfach machen
Geb ihnen ein breites lachen
Damit sie wieder sehen
beginnen zu verstehen
Das außer dem ganz großen Geld
Jeder Einzelne doppelt zählt
Bis sie die Farben der Stadt verstehen
Wo grau und schwarz in bunt übergehen

Lass es einfach laufen
Geh dir was nettes kaufen
(Du weißt ja)
Pfützen trocknen wie Tränen
ein Leben lang zu gähnen
das kann nicht dein Wunsch sein
besser du gehst mitten rein
lass die Sonne auf den Türmen blitzen
lass die Schatten einen Umriss schnitzen
von lachenden und weinenden Augen
die an das Gute glauben

Lass dich treiben lass dich gehen
Dann kannst du die Welt verstehen
Dann wirst Du klar und deutlich sehen
Dann kannst du es wenden und drehen
Dann wird es sein wie es ist
Dann kannst du sein wer Du bist

Copyright Andreas Horchler/Silke Natschke Frankfurt Dialog Company 2007/2008

all things

mountains beyond mountains

I asked you just the other day
if there were brighter times ahead
You said I don´t know
but what can we do instead
Of hoping and praying and doing even better than we can
Of bringing out the best in every man 

there are mountains beyond mountains
hills oh so steep
there are cold and muddy rivers
there are waters so deep
but i can climb and swim and reach the shore
from there i can see so much more 

what if you feel you know it all
yet you can´t say a word
when every phrase sounds
like the first thing you´ve ever heard
when even places once well known
suddenly make you want cry and moan 

there are mountains beyond mountains
hills oh so steep
there are cold and muddy rivers
there are waters so deep
but i can climb and swim and reach the shore
from there i can see so much more 

I look into your face and I know
things will just turn out fine
I look up in the sky and thank you
For the miracle along the line
Love is the currency all my debts are paid
Beyond mountains you came to my aid 

there are mountains beyond mountains
hills oh so steep
there are cold and muddy rivers
there are waters so deep
but i can climb and swim and reach the shore
from there i can see so much more
I can see everything

Copyright Andreas Horchler/Silke Natschke Frankfurt Dialog Company 2009/2010

closing time

Paul had a hole in his pocket
Deep as the indian sea
Sue had a sore throat
She asked herself „who on earth could i be“
And she saw that 

Systems fail as man
So all you can do
Is to do the best you can
To be honest and true

„Spreading the wealth“
Paul laughed reading the line
While Sue kept searching
A place she´d feel fine 

Systems fail as man
So all you can do
Is to do the best you can
To be honest and true

The age comes to an end
It´s about closing time
While sue cries no
Paul still hopes for a dime 

Did you already learn chinese
Do you know how to spell please
Are you familiar with raising cattle
Do you know how to loose a battle
Can you slow down on the interstate
Is it okay if you have to wait 

Systems fail as man
So all you can do
Is to do the best you can
To be honest and true 

Systems fail as man
So all you can do
Is to do the best you can
To be honest and true 

Did you already learn chinese
Do you know how to spell please
Are you familiar with raising cattle
Do you know how to loose a battle
Can you slow down on the interstate
Is it okay if you have to wait

Systems fail as man
So all you can do
Is to do the best you can
To be upright and true

Copyright Andreas Horchler/Silke Natschke Frankfurt Dialog Company 2009/2010

corazon

I travel the backroads leave my worries behind
I try another alley just to free my mind
To get my head down to the main relation
To the basic life to the core of creation

We call it heart and cuore or corazon, 
the inner light begins to shine so bright 
with the ones we trust the ones we love
we share one path we look above

I take a left when they say to take a right
release my anger when I shall hold on tight
i dance when I´m supposed to stand in line
I can tell you that it just feels fine 

We call it heart and cuore or corazon, 
the inner light begins to shine so bright 
with the ones we trust the ones we love
we share one path we look above

heart cuore corazon can you feel it can you hear my song  
here´s the place the bedrock of all people

follow this voice just make your choice

feel it hear it sing it love it

shout it out loud

We call it heart and cuore or corazon, 
the inner light begins to shine so bright 
with the ones we trust the ones we love
we share one path we look above

Copyright Andreas Horchler/Silke Natschke Frankfurt Dialog Company 2009/2010

yes we can

All said all done
Almost eight years on the run
Sun sets moon is dark
Birds cry dogs bark
Hope and glory fading away
Home of the brave prepares to pray
the World is ready for something new
Sometimes it happens out of the blue

Yes we can yes we can
Says the man with a grin
Yes we can a change will come
His smile is going to win
Yes we can
A change will come
His faith is our belief
Yes we can

Millions are broke for the sake of a few
That´s how it goes, ain´t nothin new
But Truths are self evident
Evil is not resident
All men are equal everywhere
All you need is to prepare
For the guy who remembers our forefathers
Old time sisters and all of our brothers

Yes we can yes we can
Says the man with a grin
Yes we can a change will come
His smile is going to win
Yes we can
A change will come
Yes we can yes we can

Join in speak out
Without a doubt
Iraq and Mississippi
CEO and Hippie
Africa and Illinois
Old lady little boy
Cheer up, help the man
With his visionary plan
poverty and pollution
world is looking for a solution
we´re ready for a change to come
only a few steps to take
until america´s wake
the audacity of hope is moving on
so let´s all join into this song

Yes we can yes we can
Says the man with a grin
Yes we can a change will come
His smile is going to win
Yes we can
A change will come
Yes we can yes we can

Copyright Andreas Horchler/Silke Natschke Frankfurt Dialog Company 2009/2010

Do or die 

The minute I wake up I know you are mine
The way you open your arms and your eyes
Leave no doubt: this is our time
the night is over, a beautiful sunrise
Summer is here it´s warm and light
Not a minute too early all grey has gone
To be here and now feels just so right
The first rays of light, a new day´s dawn 

Do or die
Laugh and cry
Don´t ask why
Smile and sigh
Look eye to eye
Don´t say say good bye
Just try and try
Don´t tell a lie
The heart of the matter
Life has never been better 

The moment you walk out the door
Feels like good bye for much too long
Let us be lazy, enjoy the sun some more
Let us celebrate sweet nothing, we can´t go wrong
Now that there are no more cold dark days
We reached the days of blooming flowers
It´s time for joy and fun and love and praise
To realize this day is ours 

Do or die
Laugh and cry
Don´t ask why
Smile and sigh
Look eye to eye
Don´t say say good bye
Just try and try
Don´t tell a lie
Here´s the heart of the matter
Life has never been better 

We go to bed and I know you are mine
The way you rest your arms and close your eyes
It´s like a prayer for our time
we rest and rise, we placed our ties
Summer has come, it´s warm and light
No need to worry no reason to fight 

Do or die
Laugh and cry
Don´t ask why
Smile and sigh
Look eye to eye
Don´t say say good bye
Just try and try
Don´t tell a lie
Here´s the heart of the matter
Life has never been better

Copyright Andreas Horchler/Silke Natschke Frankfurt Dialog Company 2009/2010

way up

when the lights went out you were right by my side,
though all I wanted was a place to hide,
you became my lover and my best friend,
now I know our love will never end,
darkness had covered my soul for years,
my days were sweat and my nights full of tears,
do you remember the first time we met,
we made it through the universe, I bet

you got me way up where a man can go
way up where some warm winds blow,
way up where the sky is blue,
way up where nobody´s ever been,
but me and you.

here is the place and now is the time
from your lips water tastes like wine,
let us stick together forever,
our soul will be light as a feather,
come on let me rest by your side,
we´ll be taking a slow slow ride,
you hold the key in your hand,
you´re my home, my castle, my promised land

you got me way up where a man can go
way up where some warm winds blow,
way up where the sky is blue,
way up where nobody´s ever been,
but me and you.

no more questions, no more lies,
no more hunger no sad good-byes,
no more doubt no fear no pain,
no more thunder no hard rain,
nothing but a warm blowing breeze
you got me way way up

Copyright Andreas Horchler/Silke Natschke Frankfurt Dialog Company 2009/2010

the real deal

seems like a lifetime since I first saw your face
When i discovered a life to embrace
You opened my eyes from the start
I´m still weak when we´re apart

Seems like yesterday we fell in love
When the stars twinkled up above
Which they do to this day
In our own special way

If you´re ready for the real deal
It´s just one step ahead
Are you ready for the real deal
It´s in your heart and not your head
If you´re ready for the real deal
It´s in your heart and not your head

We got to be free and equal and sister and brother
Life means to be a lover and a father
This will always be true
Deep inside I never knew

Til I met you with your firm conviction
That Life is real but never fiction
When you reach for the stars you are skybound
Makes you feel like you've been lifted from the ground

If you´re ready for the real deal
It´s just one step ahead
Are you ready for the real deal
It´s in your heart and not your head
If you´re ready for the real deal
It´s in your heart and not your head

If you´re ready for the real deal
It´s just one step ahead
Are you ready for the real deal
It´s in your heart and not your head
If you´re ready for the real deal
It´s in your heart and not your head

Copyright Andreas Horchler/Silke Natschke Frankfurt Dialog Company 2009/2010

crooks

We´re surrounded by crooks, every night and each day
politics is their business, they don´t care anyway
they believe poverty is fate, that´s the way it´s got to be,
they sent the boys out dying enjoy a cup of tea

Lies all over, nothing but lies
ain´t that a big surprise?
butchers in angels´disguise
rather mediocre than wise

If I could drink their damn oil and get high, I would
Cause they're taking for fuel, the crops for food
What if we listen and pray, and do what we're told
We'll still go to hell while they play with black gold

Lies all over, nothing but lies
ain´t that a big surprise?
butchers in angels´disguise
rather mediocre than wise

All around us are twats who live in strange places
You see them on TV with their painted faces
they get nailed in a talkshow, try hard to smile their smile
turn the world upside down, first error, then trial

Lies all over, nothing but lies
ain´t that a big surprise?
butchers in angels´disguise
rather mediocre than wise

We're surrounded by a seeing eye that watches us with wonder,
From the time we're squeezed into this world until we're six feet under.
It's cold and calculating making sure we follow the plan
It''ll see before we rest in peace that we have paid the man.

Lies all over, nothing but lies
ain´t that a big surprise?
butchers in angels´disguise
rather mediocre than wise

The care you take today, wont be a package till tomorrow
But if surprise is what you want, then let it be
We've given till it hurts, we've even given under sorrow
A world of pain is all that's left to disagree

Lies all over, nothing but lies
ain´t that a big surprise?
butchers in angels´disguise
rather mediocre than wise

Lies all over, nothing but lies
ain´t that a big surprise?
butchers in angels´disguise
rather mediocre than wise
rather mediocre than

Copyright Andreas Horchler/Silke Natschke Frankfurt Dialog Company 2009/2010


had to come

i´m coming down just to see you again
but it´s a long way to go
drizzle and Rain the highway´s a jam
this trip ain´t easy, spirit is low

the storm comes rumbling
a car is tumbling
i hold my breath
i search my path
but i just have to see you again
just have to meet you again

crossed the 2nd state line
nothing but old tunes on the air
i´m tired and thirsty but i feel fine
because i know i´m almost there

a storm comes rumbling
my mind is tumbling
i hold my breath
where is my path
i just have to see you again
just have to meet you again
i just have to see you again

I just have to come
have to know who i am
have to find my way through
have to travel this far
have to draw the line between us and them
i just have to come

storm comes rumbling
our minds are tumbling
we´re holding our breath
where is our path
we still had to come
had to see each other again
just had to come

face to face
heart to heart
soul and soul
still had to see you again

face to face
heart to heart
soul and soul
still had to see each other again

our souls are walking
our minds are talking
we were holding our breath
we found our path
i´m glad a came to see you again
i´m so glad to feel you again
i´m glad to have you again

Copyright Andreas Horchler/Silke Natschke Frankfurt Dialog Company 2009/2010


keeping it simple

don´t treat me wrong and I´going to treat you right
no need to argue fuss and fight
treat me right and I won´t treat you wrong
i just need a place where I belong
don´t try to make me someone I can´t be
It´s plain and simple I got to be free

i say
i keep it quiet and easy and cool
i won´t be nobody´s fool
If I gotta leave I´m gone
there´s nothing wrong
i´m keeping it simple
keeping in simple
keeping in simple
and clear

my road is winding, I can´t get it straight
if you need an answer you just have to wait
my life is twisting my future concealed
maybe someday it will be revealed
don´t try to make me someone I can´t be
it´s plain and simple I got to be free

i say
i keep it quiet and easy and cool
i don´t want to be nobody´s fool
if I gotta leave I´m gone
i don´t see there´s anything wrong
i´m keeping it simple
keeping in simple
keeping in simple
and clear

and if I go I´m gone
there´ll be no dusk no dawn
and no more shadow no more light
no good morning no good night
so why should I bother why should I care?
when all those questions are more than I can bear

i keep it quiet and easy and cool
i won´t be nobody´s fool
if I gotta leave I´m gone
there´s nothing wrong
i´m keeping it simple
keeping in simple
keeping in simple
and clear

Copyright Andreas Horchler/Silke Natschke Frankfurt Dialog Company 2009/2010

voice from above

have you ever heard a voice calling from above
it tells you all the truth about hatred and love
has there been a time you felt like there´s no use
when life was acting as if it was all abuse

don´t let that bother you
because:
every shack is a castle,
every heart is strong
If only you listen
you won´t get it wrong

have you ever known the touch of a hand upon you skin
sending shivers down your spine, makes you feel like you´ll win
what a suprise to see this narrow line
dividing things that we are calling yours and mine.

but don´t let that bother you
because:
every shack is a castle,
every heart is strong
If only you feel it
you know where you belong

have you ever seen the light in your babys eyes
she´ll never deceive you, she won´t tell you any lies
she´s the sweetest love, she`s innocent and fine
she´s far away from trouble, she´s got a lot of time.

and
every shack is a castle
every heart is strong
if only you see it
you can move on

every shack is a castle
every heart is strong
if only you listen
you can´t get it wrong

If you see it
you will move on

Copyright Andreas Horchler/Silke Natschke Frankfurt Dialog Company 2009/2010

you are the sun

there´s a concrete wall, where there used to be a door
there ´s a deep dark hole, where there used to be a floor
this house is cold and damp and it is nobody´s home
if it weren´t for you, i´d sure be alone
but

you are the sun, you´re leading my path
you are the moon, my candle in the dark.
you are my star, a bright shining mark
you are my life, my water, my bread, my soul

the air tastes bitter, suspicous windows all around,
the living room deserted, for long there hasn´t been a sound,
the yard ist empty, there´s no trace of skin and bone,
if it weren´t for you, i´d sure be damn alone
cause

you are the sun, you´re leading my path
you are the moon, my candle in the dark.
you are my star, a bright shining mark
you are my life, my water, my bread, my soul

you are the sun, you´re leading my path
you are the moon, my way out of the dark.
you are my star, a bright shining mark
you are my life, my water, my bread, my soul

there´s a white shing wall, the warmest welcome at the door
there ´s a pile of baby toys on the wooden floor,
this house is a cozy nest and it´s our new home
and it´s just because of you that we are not alone.

you are the sun, you´re leading my path
you are the moon, my candle in the dark.
you are my star, a bright shining mark
you are my life, my water, my bread, my soul 

Copyright Andreas Horchler/Silke Natschke Frankfurt Dialog Company 2009/2010

go with you


im scared of life and Im scared to death
im losing a little bit with every breath
in dark despair I look for a place to go
a space where the answer isnt always no
where a voice says clear and warm
a am your friend I wont do you no harm

i found the one
who shines a light in the darkness
who defends me, who holds me,
who lifts me up
i go with you
i move with you

im scared of panic and of losing it all
i run away when I should stand tall
im every man and woman and child
close to the limit almost gone wild
i hope one day theres time for peace
for a friend who opens all doors with his keys

i found the one
who shines his light in the darkness
who defends me, who holds me,
who lifts me up
so i go with you
i move with you
i follow you
i go with you

youre solid as a rock
clear as a blue sky
soft as the wind
warm as the sun
you lift me up

i found the one
who shines his light in the darkness
who defends me, who holds me,
who lifts me up
so i go with you
i move with you
i follow you
i go with you

i found the one
who shines his light in the darkness
who defends me, who holds me,
who lifts me up
so i go with you
i move with you
i follow you
i go with you

Copyright Andreas Horchler/Silke Natschke Frankfurt Dialog Company 2009/2010


close to nothing


i travel to mars and into the atomic core
its never enough I keep looking for more
my heart my soul an open book
no time to waste for a second look

close to nothing is what we know
though it hurts us when we got to show
how helpless we are in the end
when theres nothing left to defend
theres more to this life than just lost and found
we must admit there?s a higher ground

i cure disease, im mighty, im proud
i lumber forest with chainsaws so loud
though i know we run out of air
its always the others who are bound to care


close to nothing is what we know
though it hurts us when we got to show
how helpless we are in the end
when theres nothing left to defend
theres more to this life than just lost and found
we must admit there?s a higher ground

heres the ungraspable phantom of life
think of a husband and a wife
a child speaking a first word
a new voice in this world, innocent, yet unheard

close to nothing is what we know
though it hurts us when we got to show
how helpless we are in the end
when theres nothing left to defend
theres more to this life than just lost and found
we must admit there?s a higher ground

so we pretend we know each other so well
but what if were simply asked to tell
a tale of the feelings our loved ones feel
we get to ask what is really real
because lifes not an open book
each life deserves a second look

close to nothing is what we know
though it hurts us when we got to show
how helpless we are in the end
when theres nothing left to defend
theres more to this life than just lost and found
we must admit there?s a higher ground

Copyright Andreas Horchler/Silke Natschke Frankfurt Dialog Company 2009/2010